Ratgeber ›› Ärztlicher Rat ›› Tipps vom Facharzt

Zum Thema: Verbesserung der sportlichen Leistung
durch ausgewogene Ernährung

von Dr. Regina Barth, Fachärztin Innere Medizin, Naturheilverfahren.

Die Grundlage für die Ernährung des Sportlers ist eine vollwertige Mischkost, unter Verwendung von Lebensmitteln mit hoher Nährstoffdichte z.B. Vollkornprodukte, Kartoffeln, Gemüse, Obst, fettarme Milchprodukte sowie fettarmes Fleisch und Fisch.

Zwar kann im Leistungssport der absolute Bedarf an einzelnen Mikronährstoffen erhöht sein, jedoch kann dieser in der Regel durch eine ausgewogene isoenergetische Kost gedeckt werden. Methodisch gut gemachte Studien, die eine positive Beeinflussung der Leistungsfähigkeit zeigen, gibt es nur spärlich.

Ähnliches gilt für Nahrungsergänzungsmittel, sogenannte potentiell leistungsverbessernde Nährstoffe. Hier sind vor allem die Aminosäuren zur Steigerung der Energieproduktion im Muskelgewebe zu nennen. Aber auch Substanzen wie Co Enzym Q10, L-Carnitin, Kreatin und vieles mehr. Normale Nahrungsproteine (Eiweiße) enthalten in der Regel ausreichende Mengen an verzweigtkettigen Aminosäuren, Arginin bzw. Ornithin.

Günstige Wirkungen von Megadosen sind bisher wissenschaftlich nicht belegt. Trotz groß angelegter Werbemaßnahmen fehlt oft jeglicher objektiver Hintergrund. Subjektive Erfahrungen einzelner Sportler, die durchaus positiv sein können, kann man nicht als Richtwert für eine generelle Empfehlung heranziehen. Investieren Sie in gute, frische, biologisch angebaute, vollwertige Nahrungsmittel! Zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel werden dann unnötig!

Kontakt unter:

Dr. Regina Barth, Fachärztin
Innere Medizin, Naturheilverfahren,
Ernährungsmedizinerin DGE.
METROPOL MEDICAL CENTER
Nürnberg. Telefon 0911/999 04 300

www.mmc-nuernberg.de