News ›› Neues vom Norisring

Nürnberg. Das Areal um den Nürnberger Dutzendteich ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel und Schauplatz beliebter Events. Jährlich treffen sich einige Wochen vor dem Norisring-Rennen im Rahmen der DTM Musikbegeisterte zum Festival „Rock im Park“. Direkt im Anschluss an dieses Event beginnt der Aufbau der Rennstrecke, die jedes Mal aufs Neue entsteht. Viele Hände packen mit an, um alles für das 72. Int. ADAC Norisring Speedweekend vom 27. bis 29. Juni 2014 vorzubereiten. Besonders freut man sich in Nürnberg auf Lokalmatador Marco Wittmann (BMW), der beim vierten Saisonlauf der DTM als Tabellenführer starten wird.

Packende Duelle sorgen für Adrenalin pur
Die drei bisherigen DTM-Rennwochenenden lieferten bereits Nervenkitzel in Form harter Zweikämpfe und eindrucksvoller Manöver. Bei schwierigen Wetterbedingungen im zweiten DTM-Lauf in Oschersleben fuhr Christian Vietoris ein sensationelles Rennen und ließ Mercedes-Benz über seinen ersten DTM-Sieg jubeln. Für Audi und BMW lief die aktuelle Saison noch besser an: Auf dem Hungaroring in Budapest zeigte Marco Wittmann (BMW) zuletzt eine souveräne Leistung und fuhr vor Miguel Molina (Audi) und Bruno Spengler (BMW) als Erster über die Ziellinie. Damit sicherte sich der 24-Jährige nicht nur seinen zweiten Saison-Erfolg, mit 50 Punkten führt er momentan auch die Fahrerwertung an. Damit hat er 19 Punkte Vorsprung vor Titelverteidiger Mike Rockenfeller (Audi) auf Position zwei und 23 Zähler vor Edoardo Mortara (Audi), der aktuell auf Platz drei rangiert.

Nun blicken alle gespannt nach Nürnberg, wo sich die Fahrer der drei Premiumhersteller dem anspruchsvollen Streckenverlauf stellen werden: Das Speedweekend am Norisring gilt als Saison-Highlight im Kalender der populärsten internationalen Tourenwagenserie. Vor den besonderen Herausforderungen des einzigen deutschen Stadtkurses haben alle Piloten Respekt. Sie schätzen aber auch die Raffinesse und freuen sich wie die rund 130.000 erwarteten Zuschauer auf die besondere Atmosphäre, die drei Tage lang am malerischen Dutzendteich im Süden Nürnbergs herrscht.

DTM-Highlight für die ganze Familie
Der außergewöhnliche Streckenverlauf vorbei an der historischen Steintribüne wird aber nicht nur die Fahrer der DTM taktisch herausfordern. Gewagte Überholmanöver und packende Zweikämpfe erleben die Zuschauer auch in den prominent besetzten DTM-Partnerserien – dem Porsche Carrera Cup Deutschland, der FIA Formel-3-Europameisterschaft und dem Volkswagen Scirocco R-Cup.
Auch abseits der Rennstrecke kommen kleine und große Motorsportfans auf Ihre Kosten: Im abwechslungsreichen Rahmenprogramm werden neben Live-Acts, wie der Band LaBrassBanda sicherlich auch die Norisring Race Classics ein besonderer Blickfang sein. Die historischen Rennfahrzeuge sind im offenen Fahrerlager und bei zwei Demonstrationsläufen zu sehen. Auch in diesem Jahr runden familienfreundliche Ticketpreise für das Wochenende und Schnupperkarten das Angebot ab: Für Kinder bis einschließlich sechs Jahre ist der Eintritt kostenfrei (ohne Sitzplatzanspruch), Jugendliche bis einschließlich 14 Jahre erhalten auf sämtliche Tickets 50 Prozent Rabatt.

Jetzt noch Plätze sichern!
Über die DTM-Ticket-Hotline unter 01806 / 456 456 (20 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz und max. 60 Cent/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) bzw. der Norisring-Tickethotline unter 0911 / 597 051, auf den offiziellen Websites www.dtm.com und www.norisring.de sowie an allen Vorverkaufsstellen von CTS Eventim können Tickets bestellt werden.

Wichtige Information für Medienvertreter
Die Akkreditierung für den DTM-Lauf am Norisring erfolgt bis zum 13. Juni 2014 ausschließlich online unter www.dtm.com/media (Registrierung notwendig). Dort stehen Ihnen zudem Presseinformationen und Fotos für redaktionelle Zwecke zur Verfügung. Alles Wissenswerte zur DTM finden Sie unter www.dtm.com. Weitere Informationen speziell zum Norisring erhalten Sie auf www.norisring.de.

Save the date:
Die offizielle Pressekonferenz zum vierten DTM-Lauf findet am Dienstag, den 24. Juni 2014 um 11:00 Uhr im VIP-Forum am Grundigstadion in Nürnberg statt. Eine separate Einladung und weitere Informationen erhalten Sie zeitnah.