News ›› Radrennen rund um die Nürnberger Altstadt:

Am kommenden Sonntag (01.06.2014) wird Nürnberg zur Hochburg der Radfahrer.
Das alljährliche Radrennen um die Nürnberger Altstadt wirft seine Schatten voraus, weshalb die Nürnberger Polizei entsprechende Hinweise veröffentlicht.

Bereits am Samstag, 31. Mai 2014, gegen 21:00 Uhr kann es zu Behinderungen am Frauentorgraben kommen, da in Höhe des Opernhauses Aufbauarbeiten des Start- und Zielbereiches erforderlich werden. Hier kann es zu kurzfristigen Sperrungen kommen.

Am Sonntag, 01. Juni 2014, wird das Radrennen "Rund um die Nürnberger Altstadt" mit der Endetappe "Bayernrundfahrt" ausgetragen. Hier ist von ca. 08:00 bis 17:00 Uhr mit Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs zu rechnen.

In dieser Zeit ist der komplette Altstadtring auf den der Stadtmauer zugewandten Fahrspuren nicht befahrbar. Zwischen Hauptbahnhof und Plärrer ist der Frauentorgraben komplett gesperrt. Der Verkehr wird entsprechend umgeleitet.

Zur Sicherheit der Radrennfahrer mussten entlang der Rennstrecke, sowohl im Innenstadtbereich als auch auf der neuen Rennstrecke, eine Vielzahl von Haltverboten eingerichtet werden. Deshalb können viele Anwohner ihre angestammten Parkflächen nicht wie üblich nutzen. Die Haltverbote gelten ab Mitternacht (31.05.2014)

Damit die Rennstrecke am frühen Sonntagmorgen ordnungsgemäß aufgebaut und abgesichert werden kann, müssen schon in der Nacht vom Samstag auf Sonntag verbotswidrig abgestellte Fahrzeuge abgeschleppt werden. Die Einsatzkräfte der Polizei beginnen ab Mitternacht mit entsprechenden Maßnahmen.

Beachten Sie bitte deshalb unbedingt die Haltverbotsschilder! Sie wurden rechtzeitig aufgestellt, damit sich die Anwohner mit der Situation am 01. Juni zeitgerecht vertraut machen konnten.

Die Überquerung des gesamten Altstadtringes mit Fahrzeugen ist ab ca. 08:30 Uhr bis zum Rennende um ca. 16:15 Uhr grundsätzlich nicht möglich. Querungen sind nur auf Weisung von Einsatzkräften in Rennpausen möglich.

Aufgrund der Triathlonveranstaltung, die nach den "Jedermannrennen" stattfindet, kommt es von 11:15 Uhr - 12:00 Uhr im Bereich Wassertorgraben und Prinzregentenufer zu Verkehrsperrungen.

In Notfällen oder bei sonstigen wichtigen Gründen können Sie sich an die vor Ort eingesetzten Einsatzkräfte wenden. Sie werden versuchen, eine Querung zu ermöglichen. Bitte bringen Sie jedoch etwas Geduld mit, denn die Sicherheit der Radrennfahrer hat natürlich immer Vorrang.

Wenn Sie am Sonntag ihr Fahrzeug benötigen, sollten Sie schon am Samstag außerhalb des Altstadtrings parken.

Tragen Sie zu einem Gelingen des Radrennens bei, indem Sie die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen. Insbesondere mit der U-Bahn erreichen Sie alle Aktionsflächen und den Start/Ziel-Bereich problemlos.

Überqueren Sie nicht eigenmächtig stark frequentierte Bereiche der Rennstrecke und befolgen Sie die Anweisungen des Ordnungspersonals.

Gegen 14:15 Uhr wird das Rennfahrerfeld der "Bayernrundfahrt" das Stadtgebiet erreichen und auf folgender Wegstrecke zum Altstadtring fahren:

Ansbacher Straße - Hansastraße - Gustav-Adolf-Straße - Von-der-Tann-Straße - Jansenbrücke - Maximilianstraße - Fürther Straße - Südliche Fürther Straße - Am Plärrer und fädelt hier in die Rennstrecke ein.

Das Fahrerfeld wird von Polizeimotorrädern begleitet, die die betreffenden Querstraßen entsprechend absperren bzw. absichern. Zusätzlich sind an neuralgischen Örtlichkeiten Polizeieinsatzkräfte stationär eingesetzt.

Bitte beachten Sie auch unbedingt die Weisungen der Polizei, die für ein reibungsloses Gelingen der Bayernrundfahrt sorgen möchte. Schon heute dankt die Nürnberger Polizei für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Quelle: Polizei Mittelfranken/Nürnberg